CONTRADICTION

An den Thrashern CONTRADICTION (est. 1989) vorbeizukommen, war in den vergangenen Jahren beinahe unmöglich: Rock Hard Festival, Wacken Open Air, Rock Harz sowie Europa-Tourneen mit OVERKILL und als "speical guest" von SACRED REICH in ausverkauften Häusern... dazu zahllose weitere Gigs und Festivals, bei denen man illustre Kapellen wie Iced Earth, Running Wild, Kreator, Destruction, Stratovarius, Unleashed, Sodom u.v.m. supportete und sich den Ruf einer hervorragenden Liveband erspielte. Dabei stießen Contradiction auch bis in die entferntesten Winkel des Kontinents vor: von Russland bis Portugal, von Malta bis nach Island überzeugte man live derart, dass es überall gleich mehrere Gastspiele gab und noch heute gibt. Der für die Band typische, abwechslungsreiche Thrash Metal, bei dem sich aggressives Riffing und melodische parts aneinander reihen, hat sich insbesondere live als wahre Abrissbirne bewährt.

Bereits 1989 gegründet, dauerte es bis zur VÖ des zweiten Demo-Tapes "Old Demon" (1992), mit dem man die Aufmerksamkeit einiger Booker erregte. Parallel zu weitergehenden Live-Planungen wurde 1993 das erste komplette Album "Rules Of Peace" eingespielt, von der man dank imposanter Pressestimmen innerhalb kürzester Zeit gut 1.200 Einheiten absetzen konnte. Nun gelang es auch, wichtige support-slots für Größen wie ICED EARTH, MASSACRA, TANKARD, HOLY MOSES etc... zu ergattern.

Als Contradiction anno 1996 ihren zweiten Longplayer "All We Hate!" vorlegten und es abermals fantastische Kritiken hagelte, öffneten sich auch die Türen zu einigen renommierten Clubs, die man im Anschluss beschallen konnte. Aufgrund line-up-Querelen und weiterer widriger Umstände musste dann jedoch eine komplette Europatour kurzfristig gecancelt werden. Danach wurde es eine Weile still um die Band, die jedoch immer exisitierte, probte und neues Material schuf. In dieser Zeit gab es überschaubare Live-Aktivitäten und es dauerte bis zum Jahr 2002, als die Jungs sich dazu entschieden, nochmal Vollgas zu geben...

Die anschliessenden, massiven Tour-Aktivitäten sorgten für ständige Präsenz CONTRADICTIONs in Magazinen, Live-Kalendern usw. Mittendrin schaffte es die Band noch, ihr mittlerweile 4. Album "The Voice Of Hatred" (Armageddon/Soulfood) aufzunehmen, mit dem man den Toursupport für keine geringeren als die US-Legende OVERKILL ergattern konnte. Im direkten Anschluss folgte eine Reihe Festival-Shows, allen voran ein grandioser Gig auf dem Wacken Open Air. Das alles hatte nun auch eine steigende Nachfrage aus dem Ausland zur Folge, sodass Contradiction bald in Holland, Belgien, Dänemark, Luxemburg, Schweiz, Österreich, Tschechien und Italien auf der Bühne standen.

Direkt nach VÖ des 5. Studio-Albums „The Warchitect“ ging man im Frühjahr 2007 auf eigene headliner-Tour quer durch Deutschland, Holland, Belgien, Schweiz und Italien. Im Anschluss warteten weitere Highlights: eine stattliche Festival-Saison (u.a. RockHarz, Rockfalls, Suffering Life...) wurde durch den "special guest"-slot für die europäischen Tourdates der US-Legende SACRED REICH gekrönt: jeden Abend begeisterte man vor vollen Häusern und gewann eine Reihe neuer Fans hinzu. Im Sommer 2008 wurde der Band sogar die Ehre zuteil, als erste Metalband überhaupt eine komplette und überaus erfolgreiche Tour durch Island(!) zu absolvieren.

Das Jahr 2009 stand zunächst voll und ganz im Zeichen der Aufnahmen zum neuen Album "THE ESSENCE OF ANGER", welches im Herbst via Limited Access/Intergroove weltweit veröffentlicht wurde. Im Anschluss wurde das neue Album massiv live promotet. Die Festival-Saison erstreckte sich inzw. auch auf Länder wie Rumänien, Schweiz, Italien & Portugal. Desweiteren wurden weitere sehr erfolgreiche Touren in Russland sowie Portugal gefahren... in 2010 lag der Anteil der Auslandsshows erstmalig bei über 50%!

2011 startete zunächst mit einem Heimspiel vor 4.000 Jugendlichen... das renommierte Schülerrock Festival berief Contradiction zur 25 Jahres-Jubiläumsausgabe als special guest noch einmal auf die Bühne, wo alles begann. Anschließend tourte die Band im Ausland (Malta, Portugal, Spanien, Belgien), ehe mit der viel umjubelten Show auf dem Rock Hard Festival ein weiteres Highlight auf dem Programm stand. Nach einer Reihe weiterer Festival- und Clubshows begann die Songwritingphase für ein neues Studio-Album, ab 2012 wurde im eigenen Blast It!-Studio in aller Ruhe an den Aufnahmen geschraubt, weshalb in diesem Jahr ein paar Shows weniger als üblich gespielt wurden. Dennoch hatte das Live-Jahr einige highlights parat, wie z.B. die Open Air-Shows Summernight und RaR-Festival sowie eine Clubtour mit Accu§er.

2013 wurde sogar der Großteil der Shows im Ausland gespielt und separate Kurztouren wurden in Portugal, Rumänien, Island und den baltischen Staaten gefahren, unterstützt durch einen amtlichen Festivalsommer in Deutschland, ehe man sich ab Herbst an die Vorbereitungen zum Studio-Aufenthalt für das 7. Studioalbum machte.

Im Januar 2014 wurde "The Origin Of Violence" im Sound Division Studio in Sundern LIVE eingespielt. In den Folgemonaten wurde das Album in aller Ruhe fertiggestellt und zunächst mal ein paar amtliche Festival-Shows gespielt, z.B. Dong Open Air, Turock Open Air, Moshfest u.v.m. Im Dezember war es dann endlich soweit: 5 Jahre nach dem letzten Output stand "The Origin Of Violence" in den Läden und wird nach abermals überzeugenden kritiken nun wieder live auf den Bühnen dieser Welt promotet werden.

Contradiction geben weiterhin unaufhaltsam Vollgas. Überzeugt euch selbst vom ultimativen Thrash-Hammer!!!

contradiction
Herkunft:

Wuppertal

Bandgründung:

1989

Besetzung:

Oliver "Koffer" Lux: Gesang/ Gitarre
Oliver Kämper: Gitarre
Ilija "Ili" Jelusic: Bass
Patrick Nau: Schlagzeug

Musikrichtung:

Teutonic Thrash Metal

Website

https://http://www.contradiction.de

DISCOGRAPHY

1991- Deadly Games

1992- Old Demon

1993- Rules of Peace

1995- All We Hate!

1998- Good Company

2001- Contraminated

2005- The Voice of Hatred  Full-length

2006- The Warchitect

2009- The Essence of Anger

2014- The Origin of Violence

MUSIC

GALERIE

contradiction band 2