Incertain

Die Youngstars des deutschen Metal - Underground tobten sich zuletzt 2018 mit Vernichtungsschlägen in Trier, Limburg, Siegen, Würzburg und auf Hochburgen wie dem A Chance For Metal Festival oder dem M.I.S.E Open Air aus.
Für Augenzeugen ist die Sache eindeutig – INCERTAIN ON STAGE, das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen! 

 

Was 2012 im Alter von zarten 15 losgetreten wurde, entwickelte sich in den Folgejahren schnell zu einem  Geheimtipp in der lokalen Szene und öffnete der jungen Thrash-/ Death Metal Band, damals mit Sängerin Liane, die Türen für mehr. INCERTAIN erhielten einen schnell anwachsenden Support, der sie auf überregionalen Bühnen willkommen hieß und in das Vorprogramm verschiedener Top-Acts brachte (Master, Deadlock, Motörjesus, Cypecore, Tankard...). Die Kompromisslosigkeit auf der Bühne, die trotz einem Höchstmaß an Bewegung Raum lässt für eine schwere, kalte Atmosphäre aber auch zündende Feinheiten im Songwriting, war nicht nur für die Zuschauer schwer einer „Schüler-Band“ zuzuordnen. Auch viele Veranstalter und Bands waren verblüfft, das tatsächliche Alter einer Band mit damals bereits vorhandener Durchschlagskraft zu erfahren.

Um dies nunmehr unter Beweis zu stellen, fanden auch im Proberaum und im Studio Phasen langer harter Arbeit statt. Das erste Ergebnis konnte in der Veröffentlichung der „MY HOSTAGE“-EP im Juli 2015 verzeichnet werden. Der gleichnamige Song gelangte im Folgejahr ins obere Viertel der iTunes Charts in der Kategorie „TOP 200 German Metal Bands“. Neue und alte Fans  der Kombo erschienen nach dem Release zunehmend zahlreicher und textsicherer auf INCERTAIN Shows.
Mit dem Debut-Album „Rats in Palaces“ im Jahr 2017 gelang es eine Ebene höher zu klettern. Sehr zur Freude aller Beteiligten wurde RATS IN PALACES über Soulfood weltweit vertrieben, und erhielt Feedback aus aller Welt!
Für die Band ging es in der Entstehung des Albums um mehr, als die schlichte Produktion des ersten Longplayers. Es war für alle Beteiligten wichtig, sich in einem Gesamtkunstwerk zu präsentieren, denn was INCERTAIN anfacht, ist nicht allein die Liebe zur Musik, sondern auch ein aufrichtiges Mitteilungsbedürfnis in den Themen Mensch, Politik und deren Opfer. 
Um in der Ausdrucksstärke des Albums möglichst wenig dem Zufall zu überlassen, bemühte man sich um die Zusammenarbeit renomierter Akteure, wie den Produzenten Aljoscha Sieg (Eskimo Callboy, August Burns Red, Vitja, We Butter The Bread With Butter...), Michael „Freio“ Haas (Sober Truth, The Gate, Sic Zone, Erzfeind...) und den Designer Costin Chioreanu (Arch Enemy, Grave, Vader, Entombed...).
Sehr zur Freude aller Beteiligten wurde RATS IN PALACES über Soulfood weltweit vertrieben, und erhielt Feedbacks aus aller Welt!

Im Sommer 2018 kam es zu einem ersten großen Einschnitt. Die Band gab bekannt, dass Incertain und Sängerin Liane in Zukunft getrennte Wege gehen würden. Liane absolvierte  die letzten noch anstehenden Shows des Jahres und ging im Oktober 2018 in Würzburg das letzte Mal mit Incertain auf die Bühne. Die Band probte indes intensiv mit potentiellen Anwärtern, die dem vorangegangenen Aufruf auf den Medienkanälen der Band gefolgt sind.
Im Februar 2019 fiel der Hammer  und die Band fand in Sänger Carsten die Qualität und Energie, um da weiter zu machen, wo sie zuletzt aufgehört hatten!
Incertain werden sich 2019 wieder zur Freude aller Fans auf den Bühnen des Underground zeigen, und die altbekannte Abrissmaschine wieder zum Leben erwecken!

Incertain Logo new web
Herkunft:

Andernach

Bandgründung:

2012

Besetzung:

Bass - Janis Wilkes
Drums - Luis Strietholt
Voice - Carsten D.
Guitar - Phil Unger

Musikrichtung:

Thrash- Death Metal

Website:

-

DISCOGRAPHY

My Hostage EP (2015)

Rats in Palaces (2017)

MUSIC

 

GALERIE

Bandfoto_A6_cmyk